Über uns

Adelheid Maria Klein und ihr Ehemann Jochen Klein bewirtschaften den Schleiferhof, der seit über 100 Jahren im Familienbesitz ist. Die Urgroßeltern von Adelheid hatten den Betrieb 1894 gekauft. Der Hofname „beim Schleifer“ kommt vom Beruf des Scherenschleifers des Urgroßvaters Johann Waldegger und Großvaters Leonhard Waldegger. Daraus wurde später der „Schleiferhof“.

Adelheid Maria Klein heißt sie herzlich willkommen auf unserem Betrieb. Sie ist Imkermeisterin, Hauswirtschaftsmeisterin und hat dazu eine landwirtschaftliche und gastronomische Ausbildung. Sie liebt die Natur und freut sich über ihre Enkelkinder.

Jochen Klein heißt Sie herzlich willkommen im Garten bei den Kürbissen (2020). Setzen Sie sich zu uns ans Lagerfeuer und genießen die Natur. Er ist Informatiker und Hobby-Imker mit „schreinerlichen“ Fähigkeiten. Er liebt es zu tüfteln und zu kochen und grillen.

Carolin ist unsere wertvolle Helferin und gute Seele, die sowohl in der Ferienwohnung als auch in der Imkerei hervorragende Dienste leistet. Ihre Leidenschaft ist es, Honig perfekt in Gläser zu füllen. Sie liebt ihre Familie und kocht gerne.

Unsere vierbeinigen Freunde Blacky, Pauline und schwarze Prinzessin verrichten sehr gute Dienste beim Mäuse fangen und wollen gerne gestreichelt werden.

Ouessant Zwergschafe von Schäfer Thomas helfen uns die Flächen zu pflegen. Sie grasen unter den Bienenstöcken und Hecken, sowie auch in den Blühflächen vor dem Haus. Mit Gemüseleckerlis lassen sie sich anlocken.

… und natürlich unsere fleißigen Bienen, die den tollen Honig herstellen. Im Sommer sind es rund 3,5 Millionen Tiere an verschiedenen Standorten: direkt am Bauernhof sowie an den Standorten Pürgen, Reichling, Landsberg, am Ammersee und in Olching. Sie lieben die Sonne, das Süße der Blüten – den Nektar – und den Honigtau in den Bäumen.

Natürlich gibt es noch ganz viele andere kleine und größere Tierchen, viele Nützlinge und natürlich auch ein paar Schädlinge… Frösche, Kröten (die nachts Mücken fangen), Schmetterlinge, Weinbergschnecken (die sehr nützlich sind), Tiegerschnegel, Töpferwespen, Wildbienen (z.B. Holzbienen, gehörnte Mauerbienen), veschiedene Hummeln, Grashüpfer und Heupferde, viele viele Marienkäfer, Wespenspinnen, Kartoffelkäfer und noch viele mehr, die wir immer wieder neu entdecken.